„Sich Zeit nehmen für das,
was sonst ungesehen bleibt.“

Duesseldorf Photoweekend

BFF Jump #4

RAW – the decisive moment
Wie gestaltet sich der besondere Moment, der Blick und das dabei entstehende fotografische Bild?

Die BFF JUMP#4 Ausstellung RAW_the decisive moment ging dieser Frage auf den Grund und zeigte fotografisches Material unterschiedlichster Formen, Inhalte und Ursprünge von 64 ausgewählten FotografInnen des BFF.
RAW – the decisive moment

Der Fokus der Arbeiten lag auf der Auseinandersetzung mit den vielseitigen Bild- und Ausdrucksformen des Mediums Fotografie.
Fotografie, Film und Installation war die Disziplinen, doch die Entscheidung für Form und Material der einzelnen Arbeit fiel im Kontext der Idee.

Die ausgewählten Arbeiten setzten sich mit den Parametern der Bildentstehung und Wahrnehmung im fotografischen Prozess auseinander. Wie entstehen Bilder, was spiegeln sie wider?

Während des 6. Duesseldorf Photoweekend besuchten unzählige Gäste diese einzigartige BFF-Jump#4 Ausstellung im Historischen Depot der Rheinbahn.

Neben Lars Langemeier erlebten die Besucher u.a. Walter Schels, Oliviero Toscani, Peter Lindbergh, J. Konrad Schmidt, Peter Godry, Beate Hansen, Ivo von Renner, Dieter Blum, Tania Reinicke, Bob Sala, Darius Ramazani, Sabine Scheer, Klaus J. A. Mellenthin, Bernd Opitz, Tom Nagy, Tamara Hansen, Florian Müller, Frank Stöckel, Holger Eckstein und viele mehr.

Impressionen vom Event (Fotos: Claus Langer):
BFF blog

Sommer.Frische.Kunst

Gipefeltreffen in Bad Gastein

Höhepunkt des Kunstsommers 2016 war das Abschlusswochenende der Kunstresidenz mit der Ausstellungseröffnung der Gruppenausstellung aller Stipendiaten des Artist-in-Residence Programms im historischen Wasserkraftwerk von Bad Gastein sowie dem traditionellen Sammlerdinner mit Künstlern, Sammlern und Kunstinteressierten.

Auf dem diesjährigen Kunstpfad war neben Gerwald Rocken- schaub, Jeppe Hein, Katrin Kampmann, Jorinde Voigt, Franziska Stünkel, Victor Ash auch Lars Langemeier in den Kunstboxen am Kinoplatz mit 8 fotografischen Arbeiten im "Monte-Carlo der Alpen" zu sehen.

Weitere Infos unter: Sommer.Frische.Kunst

PHOTO POPUP FAIR

Hochkarätige Künstler und Fotografen aus aller Welt präsentierten sich auf 2. PHOTO POPUP FAIR im Düsseldorfer Stilwerk. Lars Langemeier war hier mit seiner limitierten Arbeit „Pool“ vertreten.

Titel: Pool
Auflage: 10
Bildgröße: 60cm x 60cm
Material: Diasec®, FineArt-Print, signiert und nummeriert
Preis: 685 EUR (Atelierverkauf)

Für Kaufanfragen schreiben Sie bitte an: info@larslangemeier.de

PHOTO POPUP FAIR

TV-Magazin

Kurz vor der Premiere der 2. PHOTO POPUP FAIR trifft Wolfgang Sohn die beiden BFF Vorstandsbeiräte Lars Langemeier und Peter Godry und sprechen über den Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter.

Wild Card / BFF Jump_03

Quo Vadis? Diese Frage zu beantworten fällt schwer. Denn die Frage ist, ob wir in Zukunft überhaupt noch irgendwohin „gehen“?

Mit zunehmender Geschwindigkeit wird die Welt kleiner. Mit zunehmender Häufigkeit bewegen sich Menschen zu Orten, ohne wirklich dort zu sein. Sie stehen auf dem Skywalk
am Grand Canyon und es ist wichtiger, der ganzen Welt genau das mitzuteilen, als innezuhalten und die Situation für sich in der Seele abzuspeichern. Der Reisende teilt uns den Ort mit, zunehmend seltener das echte Erlebnis, denn er sieht die Welt häufig nur noch durch sein „Mobile Device“. So blendet er genau das aus, was diese Begebenheit so speziell und einzigartig macht.

Der BFF zeigte die Ausstellung WILD CARD, die sich genau dieses Phänomens bedient.

Eine Ausstellung mit Bildern, die es physisch gar nicht gibt, zumindest nicht an den Orten, an denen die Ausstellung zu sehen war.

Sichtbar wurden unsere Werke nur, wenn der Besucher auch hier sein „Device“ zur Hand nahm, die Bilder dann entmaterialisiert auf seinem Bildschirm auftauchten. Ungewohnt, dennoch auch gewohnt, aufgelöst in Bits und Bytes wie fast immer heute, mit all den Fragezeichen die dabei bleiben werden.

Es war ein Experiment, eine „Wild Card“ - Quo Vadis?

Zur Betrachtung der Bilder in den Ausstellungen, benötigten die Besucher eine entsprechende App für ihr Mobile Device.

Erased Heritage

Zur Interior Design Week Cologne 2015 startete die Ausstellungsreihe "Erased Heritage" mit einem vollen Haus in der Jan Kath Galerie by Nyhues in Köln.

In Berlin wurden die mehrfach ausgezeichneten Bilder (ADC Award, GoSee Award, BFF Award) in großen Formaten im Stilwerk und mit einer Launchparty in der Galerie Brunnenstraße gefeiert.

Während den Design Days Dubai zeigte Iwan Maktabi die Highlights von Lars Langemeier auf der Arabischen Halbinsel am persischen Golf.

Dem Münchener Publikum wurden die die limitierten und signierten Fotografien als Diasec® exklusiv bei Böhmler im Tal gezeigt und zum Kauf angeboten. Beim fernöstlichen Partyabend verwöhnte Holger Stromberg und sein Team die geladenen Gäste mit asiatischen Köstlichkeiten.

Für eine persönliche Einladung zu einer zukünftigen Vernissage oder Kaufanfragen schreiben Sie bitte an: info@larslangemeier.de

BFF Jump_02

Die Mitglieder des Berufsverbandes Freie Fotografen und Filmgestalter zeigen in regelmäßigen Abständen fotografische Arbeiten in wechselnden Locations. Darüber hinaus geht es bei Jump darum, bestehende Räume, Flächen und Formate zu nutzen und kreativ auszufüllen. Die wechselnden Rahmenbedingungen ermöglichen bzw. erfordern es gleichzeitig, sich bei der Inszenierung der Bilder immer wieder neu mit Dimensionen, Perspektiven und Sehgewohnheiten auseinanderzusetzen. So schafft Jump Raum. Raum für Ideen, Raum für ungewöhnliche Sichtweisen und Raum für den Dialog.

Die Fotografen des BFF sind bei den Veranstaltungen vor Ort, was den direkten Austausch mit ihnen ermöglicht. Ziel von Jump sind bildgewaltige Events, an deren Ende viele neue Bekanntschaften, aufgefrischte Kontakte und gemeinsame Ideen stehen. Für eine persönliche Einladung zu einer zukünftigen Ausstellung bitte einfach eine email an info@larslangemeier.de mit Ihren Kontaktdaten senden.

BFF Showreel Jump_01

Arbeiten von 30 Fotografen:
Ernst Alexander, Florian Beckers, Robin Brückmann, Erik Chmil, Michael Dannenmann, Mert Dürümoglu, Oliver Eltinger, Peter Godry, Michael Haegele, Beate Hansen, Iver Hansen, Jörg Hempel, Jörk Hettmann, Jost Hiller, Andreas Hirsch, Salima Kehr, Claudia Kempf, Daniel Koebe, Thomas Kruesselmann, Lars Langemeier, Thomas Mangold, Dirk Moll, Florian Müller, Sabine Scheer, Detlev Schlag, Frank Schoepgens, Richard Unger, Frank van Groen, Oliver Tjaden, Ralph Richter, Film ab!

edited by Parasol Island
Music by Victor & Alan, Creative Gravity
Design by Open Studio
sponsored by Calumet, ArtService Tube, Ligawest

Ausstellungen chronologisch

(E) Einzelausstellungen
(G) Gruppenausstellungen

  • „Foto-Convention Zingst, Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten, Zingst, 2017 (G)
  • „RAW – The Decisive Moment“, Historisches Depot der Rheinbahn, BFF Jump#4 / Duesseldorf Photoweekend, 2017 (G)
  • „SOMMER.FRISCHE.KUNST.“, Kinoplatz, Bad Gastein 2016 (E)
  • „PHOTO POPUP FAIR“, Stilwerk, Düsseldorf 2016 (G)
  • „Wild Card“, Bikini, Berlin 2015 (G)
  • „Wild Card“, Galerie Freiraum-West, Leipzig 2015 (G)
  • „Wild Card“, Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2015 (G)
  • „Wild Card/Jump_03“, Cubic-Studios, Düsseldorf 2015 (G)
  • „Wild Card“, Westwerk, Hamburg 2015 (G)
  • „One Night in Bangkok“, Böhmler im Tal, München 2015 (E)
  • „Erased Heritage“, Design Days Dubai, Dubai 2015 (G)
  • „Erased Heritage“, Jan Kath by Nyhues, Berlin 2015 (E)
  • „Erased Heritage“, Jan Kath by Nyhues, Köln 2015 (E)
  • „BFF Jump“, BouiBoui Bilk, Düsseldorf, 2014 (G)
  • „BBDO Regielounge“, Nachtresidenz, Düsseldorf, 2014 (G)
  • „ADC Festival“, Oberhafenquartier, Hamburg, 2014 (G)
  • „Revolution“, Computer History Museum, San Francisco, 2011 (G)
  • „selected characters“, PPS, Düsseldorf 2005, (G)
  • „sponk_2004“, bauWerk, Köln 2004, (G)
  • „Gold“, Photokina, Köln 2004, (G)
  • „Das stille Bild“, Photokina, Köln 2002, (G)
  • „Positiv”, Galerie Beethovenstraße, Düsseldorf 2001, (G)
  • „Klangbilder“, Lorenz, Essen 2001, (E)
  • „ausgezeichnet“, Rheinauhafen, Köln 2000, (G)
  • „so gesehen“, Photokina, Köln 2000, (G)
  • „Kulturpreis“, Stadtgalerie Sundern, Hochsauerlandkreis 2000, (G)
  • „Undercover“, Kunstschacht Katernberg, Essen 1997, (G)
  • „1996“, NRW-Stiftung, Düsseldorf 1995, (G)

Buchprojekt – Klangbilder

Das Buch „Klangbilder“ entstand in Kooperation mit der Grafik-Designerin Christiane Möller. Auf 64 quadratischen Seiten wird visualisiert, was sonst nur zu hören ist – Klänge klassischer Musikinstrumente. Mit Aufklappen des Altarfalzes entfalten sich die großformatigen Klangmotive, zugleich erzählen die vielen Details kleine Geschichten aus den Werkstätten. Abgerundet wird diese konzeptionelle Idee von den stimmungsvollen Porträts der jeweiligen Instrumentenbauer und deren persönlichen Gedanken. Das hochwertig produzierte und handsignierte Buch wurde in einer Auflage von 1.000 Stück verlegt und ist NUR bei Lars Langemeier erhältlich.

Buchvorschau als PDF ansehen
Bestellung (19,95 EUR) klangbuch@larslangemeier.de